Bestellung
Ihr Führerschein wurde von einem Gericht oder durch die  Führerscheinstelle entzogen oder Sie haben zur Vermeidung einer  Entziehung freiwillig auf Ihren Führerschein verzichtet.  Menschen, die plötzlich ohne Führerschein dastehen, befinden sich  häufig in einer schwierigen Situation. Das Leben ändert sich  schlagartig. Meist ist die ganze Familie betroffen, der Arbeitsplatz ist  weg oder in Gefahr und das Treffen mit Freunden wird komplizierter.  Es drängen sich Fragen auf: Wann darf ich wieder Auto fahren? Wie  bekomme ich meinen Führerschein zurück? Muss ich zur MPU, also  zu einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung? Zur Beantwortung dieser Fragen hat das Bundesverkehrsministerium  die Bundesanstalt für Straßenwesen beauftragt, mit Hilfe von Experten  verlässliche Informationen zusammenzutragen.     Diese sollen Ihnen helfen zu entscheiden, was für Sie das Richtige auf  dem Weg zurück zum Führerschein ist und wie Sie vermeiden können, unnötig Zeit und Geld zu verlieren.   In der Broschüre erhalten Sie Antworten zu verschiedenen Fragen wie  Führerschein, MPU und Vorbereitung, Qualitätssicherung von MPU  und Beratung, Beratung und Sperrfrist sinnvoll nutzen,  Verkehrspsychologische MPU-Vorbereitung, Anlässe für eine MPU  (Alkohol, Betäubungsmittel/Drogen, Punkte, Verkehrsauffälligkeiten/  Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr), Adressen. Bezug Die Broschüre ist in gedruckter Form kostenfrei erhältlich bei: Bundesanstalt für Straßenwesen Brüderstraße 53 51427 Bergisch Gladbach E-Mail info@bast.de oder als Download: Informationen zur MPU (PDF, 3MB)
Informationen zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) der Bundesanstalt für Straßenwesen
Empfehlungen