Presseberichte
Aktuelle Presse-News
2018
Startseite . 2015 . 2016 - 2017 - 2018
15.02.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden- Württemberg Startschuss der gemeinsamen Kampagne „Rettungsgasse - rettet Leben“ des Innenministeriums, des ADAC Württemberg und des Fahrlehrerverbandes Baden- Württemberg. Innenminister Thomas Strobl: „Bei schweren Verkehrsunfällen zählt jede Sekunde. Deshalb gilt: Machen Sie Platz und helfen dabei, Leben zu retten! Eine Rettungsgasse zu bilden ist einfach, es gehört zum Einmaleins für Verkehrsteilnehmer.“ Das heißt: Auf der Autobahn oder einer zweispurigen Außerortsstraße müssen alle Verkehrsteilnehmer auf der linken Spur nach links, auf allen übrigen Spuren nach rechts fahren. Das gilt nicht erst, wenn Einsatzkräfte näherkommen, sondern bereits ab Schrittgeschwindigkeit im Stau. Zur Pressemitteilung hier:
06.02.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden- Württemberg Verschärfte Kontrollen während der närrischen Tage! Mit der Altweiberfastnacht erreicht die diesjährige Karnevals- und Fastnachtssaison ihren Höhepunkt. Bis Aschermittwoch wird in vielen Städten und Gemeinden im Südwesten ausgelassen gefeiert. Aber auch an diesen Tagen gilt, sich nur nüchtern hinter das Steuer zu setzen. Die Polizei verstärkt daher an den tollen Tagen ihre Kontrollen. Zur Pressemitteilung hier:
20.02.2018 Pressemitteilung des Staatsministeriums Baden-Württemberg (Pressestelle der Landesregierung) Verkehrsunfallbilanz 2017: Mehr Verkehrsunfälle, weniger Verletzte aber mehr Verkehrstote. Den positiven Trend der vorhergegangenen Jahre konnte Baden-Württemberg nicht halten: In 2017 gab es im Land mehr Verkehrsunfälle und leider auch mehr Verkehrstote, wenn auch weniger Verletzte. Zu hohe Geschwindigkeit und Ablenkung am Steuer waren die Hauptursachen für folgenschwere Unfälle. Die Landesregierung steuert dagegen und stellt ein Maßnahmenpaket für mehr Verkehrssicherheit vor. Zur Pressemitteilung der Landesregierung hier:
27.03.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden- Württemberg Jahresbilanz 2017 der Landesmeldestelle für den Verkehrswarndienst Weniger Unfälle durch Falschfahrer, aber vermehrt Tiere Ursache für Meldungen. Verbesserungen auf Autobahnauffahrten (Markierungen, Warntafeln usw.) zeigen erfreulicherweise die beabsichtigte Wirkung. Zur Pressemitteilung des Innenministeriums hier:
29.03.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden- Württemberg mit den Partnern ADAC in Baden-Württemberg, Landesverkehrswacht Baden- Württemberg, TÜV Süd und Fahrlehrerverband Baden-Württemberg Beginn der Motorradsaison: Fahrspaß aber sicher! Innenminister Thomas Strobl: „Wir reagieren mit einem 5-Punkte Plan auf den drastischen Anstieg der getöteten Motorradfahrer-innen- und fahrer“: Überwachungsoffensive – Raser und Lärm stoppen Prävention „Ü50“ – Gefahrenbewusstsein schaffen Gutes Equipment – Motorrad uns Ausrüstung checken Offensive Öffentlichkeitsarbeit – Verkehrsteilnehmer erreichen Sicherer Verkehrsraum – Strecken entschärfen Zur Pressemitteilung hier: Begleitende Medien: Flyer (Deckblatt siehe Abbildung 1) Poster „Portrait“ (siehe Abbildung 2) Poster „Multipicture
13.04.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg mit dem Partner ADAC Württemberg                                                                                                         Sicher starten in die Motorradsaison 2018 Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Motorradfahrende - Nachrüstung von Unterfahrschutz und verbesserte Kurvenleittafeln Zur Pressemitteilung hier:
19.04.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden- Württemberg Notbremsassistenten zur Verhinderung schwerer LKW-Unfälle Insgesamt 111 Menschen sind 2017 bei Lkw-Unfällen in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Die vorgeschriebenen Sicherheitssysteme sollen nicht mehr manuell ausgeschaltet werden können. Zur Pressemitteilung hier:
13.05.2018 Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden- Württemberg Autonomes Fahren – Förderung der Forschung auf dem Testfeld Autonomes Fahren Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und das Ministerium für Verkehr fördern mit dem gemeinsamen Forschungsförderprogramm „Smart Mobility“ fünf Projekte, die diese Fragen nun auf dem Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW) in Karlsruhe, Heilbronn und Bruchsal beantworten sollen. Zur Pressemitteilung hier:
Video zum Testfeld Autonomes Fahren
24.05.2018 Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg Kampagne gegen illegale Autorennen gestartet                                                            Illegale Autorennen sind keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat. Die Kampagne gegen illegale Rennen klärt Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die strafrechtlichen Folgen der Rennen auf. „Wir akzeptieren keine rücksichtslosen Raserinnen und Raser auf unseren Autobahnen. Wer sich und andere durch illegale Autorennen gefährdet, begeht eine Straftat. Das hat entsprechende strafrechtliche Konsequenzen“, so Verkehrsminister Winfried Hermann. Zur Pressemitteilung hier: