BLEIB KLAR! eine Kampagne der Verkehrssicherheits- aktion GIB ACHT IM VERKEHR. 
BLEIB KLAR!                                         Gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch.                                        Unsere Kampagne gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch durch Jugendliche und junge Erwachsene mit dem Ziel, diese Zielgruppe zu einem verantwortungsvollen Umgang mit legalen und illegalen Drogen zu bewegen. Eltern, Lehrer und Erziehungsbeauftragte, kommunale Verantwortungsträger, vor allem aber Gewerbetreibende und Fest-Veranstalter erhalten hier Informationen und insbesondere Medienangebote, um klare Botschaften zur Erreichung dieses Ziels vermitteln zu können. Die landesweite BLEIB-KLAR! -Kampagne besteht seit 2006 in Baden-Württemberg und wurde speziell zur Fußballweltmeisterschaft in Deutschland gemeinsam mit unseren Partnern initiiert.          Mit unserem zweisprachigen Eyecatcher MIT ALKOHOL UND DROGEN STEHST DU IM ABSEITS! wurden die jugendlichen Besucher der Public-Viewing-Veranstaltungen auf die Gefahren von Alkohol- und Drogenmissbrauch hingewiesen. Die Einhaltung der Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, insbesondere die nachgenannten Regeln für das Konsumverhalten bei öffentlichen Veranstaltungen, steht dabei im Mittelpunkt: Unter 16! – Kein Alkohol, Über 16! - Abgabe / Verzehr von Bier, Wein, weinähnliche Getränke oder Schaumwein oder Mischungen von Bier, Wein, weinähnlichen Getränken oder Schaumwein mit nichtalkoholischen Getränken in Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit erlaubt, Unter 18! - Keine anderen alkoholischen Getränke oder Lebensmittel die alkoholische Getränke in nicht nur geringer Menge enthalten, Diese Regeln sollten möglichst auch im privaten Umfeld beachtet werden. Seit dieser Grundinitiative im Jahr 2006 haben wir unsere Angebote, jeweils mit dem Schwerpunkt zur Einhaltung der Vorgaben des Jugendschutzgesetzes, ständig ergänzt. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen darüber aufzuklären und die Verantwortlichen dabei zu unterstützen, die Rahmenbedingungen für jugendschutzgerechte Veranstaltungen  zu organisieren, aber auch zu überwachen, sehen wir als auch als Verkehrssicherheitsaktion GIB ACHT IM VERKEHR als gesamtgesellschaftliche Verpflichtung.